Wie sich das Liebesleben nach einer Geburt verändert

Achtung Achtung, jetzt wird es verrucht – ich schreibe heute über das Thema Sex. …Sex nach der Geburt eines Kindes. Na, wem dämmert es langsam, dass es doch nicht so verrucht werden könnte?

Auch wenn sich das Thema „Sex nach der Geburt“ eigentlich auf die Zeit nach der Geburt festlegt, beginne ich ein bisschen früher und hole ein wenig aus.

Gedankenblase wird eingeblendet:

Ich befinde ich mich gerade im 7. Monat. Mein Bauch ist ziemlich klein. Erschreckend klein sogar. Niemand bemerkt, dass ich schwanger bin, außer natürlich die Leute die Bescheid wissen. Demnach habe ich auch keinerlei körperliche Beschwerden. Weder Wassereinlagerungen, noch kann ich schlecht laufen, ich komme durch alle Türen und schaffe es ohne Probleme in ein Auto ein- und auszusteigen.

So verhielt es sich auch mit unserem Liebesleben

Alles ganz normal, wie vorher auch. Erst gegen Ende des 9. Monats, als der Bauch plötzlich explodierte und bin 14 Tagen, sich gefühlt verfünffachte, kommt die sexuelle Unlust. Da es ja aber auch nicht mehr lang bis zur Geburt sein würde, ist es mir und meinem Partner egal und wir warten brav und enthaltsam. Auch im Wochenbett sollte man ja bekanntlich auch die Finger von einander lassen, und das taten wir auch. Weder mein Kopf war frei, noch der Kopf meines Partners. Das kleine süße Baby, hatte uns gehörig den Kopf verdreht und unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Da war plötzlich weder Zeit, noch Lust.

Und um ganz ehrlich zu sein, habe ich seit der Geburt auch wirklich wenig Lust auf Sex. Romantische Momente gibt es nicht mehr und Zeit zu zweit haben wir auch kaum. Die Stunde die ich abends Kind-frei habe, verbringe ich lieber fernsehschauend auf der Couch. Irgendwie traurig, aber so ist es nun mal. Der Tag ist voll gestopft und ich habe kaum Zeit für mich. Wie soll ich dann Zeit für meinen Partner haben, wenn ich nicht einmal Zeit für mich selbst habe? Natürlich leben wir nicht ganz abstinent, aber im Vergleich zu vor der Schwangerschaft, ist der Sex schon selten geworden. Aber nicht nur uns bzw. vorrangig mir ergeht es so.

Das der Libido-Verlust nach einer Geburt bis zu einem Jahr anhalten kann, ist nichts ungewöhnliches

Hinzu kommen natürlich noch weitere Faktoren, wie Stress, Zeitdruck, Gesundheit im Allgemeinen, etc. Wichtig ist finde ich es trotzdem, die Frau oder auch den Mann, nicht unter Druck zu setzen. Im Laufe der Zeit pendeln sich die Hormone meist wieder ein und die Lust kommt von ganz allein wieder.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Da die Fragen ja doch sehr intim sind, dürft ihr mir gern eure Antworten per Mail an: info@du-und-dein-Kind.de zukommen lassen.

Alles Liebe
Nina

12 Kommentare

  1. Liebe Nina, kann ich alles so bestätigen, bis auf, dass es in der Schwangerschaft „normal“ gewesen wäre. Da hatte ich persönlich mehr Verlangen 😉 Ella

    1. nina sagt: Antworten

      Hallo Ella, da bin ich ja beruhigt 🙂 – anfangs dachte ich wirklich, dass es nur mir so ergeht, aber nach und nach stellte sich heraus, dass wir nicht die einzigen sind, die kaum Zeit und Lust haben… LG

  2. Sofi sagt: Antworten

    Irgendwie scheint die Libido bei mir nicht zurück kehren zu wollen.Habe 2 Kinder und das Kleine ist 3Jahre.Und um ehrlich zu sein gibt es Sex selten und nur damit mein Mann nicht so „leiden“muss. Abends bin ich ko und möchte Zeit für mich.Es passt halt nicht und die Lust kommt einfach nicht.

  3. Alex sagt: Antworten

    Mein Kind wird jetzt 2, die Lust ist immer noch nicht wieder da. Habe schon Hormontabletten von meinem Arzt bekommen, aber es bringt rein gar nix. Wenn das Kind abends im Bett ist, bin ich froh, wenn ich ein, zwei Stündchen für mich alleine hab. Klar liebe ich meinen Mann noch, aber ich habe einfach absolut kein Verlangen nach mehr, nicht einmal küssen. Und beim Arzt heißt es immer nur, das wäre normal, würde am Stress liegen, es würde alles wieder kommen.. :/
    Wir wünschen uns noch ein zweites Kind, aber momentan dient der Sex nur als Mittel zum Zweck..

  4. Hallo zusammen 🙂

    Ich möchte heute mal allen Mamas Mut zusprechen: Es wird wieder besser!

    Nach den Geburten unserer Kinder, erging es mir genau wie euch. Solange die Kinder klein sind, kann man ja nicht einmal allein auf Toilette gehen, ohne dass die Kinder in der Türe stehen. Die Privatssphäre ist mit einem Mal verschwunden. Wie soll man da an Sex denken? Ich hatte immer das Gefühl, dass alles „schnell“ gehen muss. Wer weiß wie lange man überhaupt Zeit hatte und das hemmte mit der Zeit einfach auch den Spaß.

    Mittlerweile sind unsere Kinder 5 und (fast) 8 Jahre alt. Die Nächte sind ruhig und ich kann meinen Kindern sagen, wenn Mama mal eine Pause braucht. Es wäre gelogen, wenn ich behaupte, dass ich nicht regelmäßig ins Bett falle und einfach nur ko bin. Aber die Momente häufen sich, indem man seinem Partner einfach nur näher sein will. Wo man dessen Nähe sucht und das abendliche Kuscheln vor dem Fernseher nicht ausreicht 😉

    Also nur Mut. Das Leben verändert sich durch ein Kind gewaltig, da darf man sich auch Zeit lassen, um sich als Paar neu zu finden.

    Liebe Grüße
    NeLuMum

    1. nina sagt: Antworten

      Hallo 🙂 – vielen Dank für deine aufmunternden Worte! Ich denke auch, dass es nur eine Frage der Zeit ist. Aber es ist angenehm zu hören, dass es anderen genauso ergeht/erging. Viele Grüße

    2. Nana sagt: Antworten

      Ich kann dir voll und ganz zustimmen.

      Meine Jungs sind jetzt 9 und 12. Nach der Durststrecke ist der Sex heute sogar besser als früher <3 .

      Ganz wichtig ist uns, dass mittlerweile jeder getrennt voneinander seinen Hobbies nachgehen kann, neben dem Job, neben der Familie. Und Partnerzeit, ohne Kinder. Wir gönnen uns ein kinferfreies Wochenende im Jahr.

  5. Sam sagt: Antworten

    Bei mir ist das erste Wunder zwar erst auf dem weg, aber trotzdem habt ihr mir schon ein bisschen Mut gemacht.

    Ich hätte auch jetzt in der Schwangerschaft gerne ab und an mal Sex, aber irgendwie will mein Körper nicht. Ich finde schon die vaginalen Untersuchungen mehr als störend und das Gerät ist nicht mal halb so dick wie das Glied meines Mannes…

    Ich hoffe es wird wieder. Ich möchte meinem Mann ja schließlich auf diese Art auch zeigen dass ich ihn sehr liebe und dadurch dass er mich sogar mit babybauch immer noch sexy findet, liebe ich ihn ja noch mehr.

    Danke fürs Mut machen und die ehrlich offenen Worte von dir und den anderen KommentarSchreiberinnen.

    Liebe grüße
    Sam

  6. Ines sagt: Antworten

    Also mein großes Kind ist 11 Jahre und die kleine 9 Wochen und unser Liebesleben ist im Grunde genau wie vor und während der SSW. Ausnahme waren die letzten Wochen vor der Entbindung-da ging nichts bei mir.
    Zu dick, zu rund und zu unattraktiv hab ich mich gefühlt.
    Jetzt nach der Entbindung hat sich das erste Mal wieder das „erste Mal“ auch angefühlt und diese Nähe war wunderschön.
    Klar mit so’nem kleinen Wurm im Hintergrund den Romantikschalter und finden ist nicht einfach…aber manchmal ist auch kurz und knackig
    aufregend….!
    Bleibt dran – alles wird gut!

  7. Melly sagt: Antworten

    Danke fürs Mut machen…

    Ich habe grade diese Phase mit mein Mann das man müde und keine Lust und Zeit dafür hat!!! Meine kleine ist 5monate und man hat immer im Hinterkopf das sie ja wach werden könnte während man dabei ist.. Und so geht es meistens ganz schnell oder einfach garnicht!!!
    Hoffe natürlich auch das sich das irgendwann ändert!
    Liebe grüsse

  8. Jule sagt: Antworten

    Bei uns war es anders nach der Wochenbett Zeit hatte mein Mann und ich viel Beischlaf. Obwohl ich sehr unattraktiv war hat er das ganz anders empfunden. Es war mit dem kleinen schon anstrengend wie bei allen anderen auch aber unser Liebesleben kam nie zu kurz.

  9. Blume sagt: Antworten

    Also bei uns ist die ganze schwangerschaft nix gelaufen weil mein mann angst davor hatte 🙁 erst kurz bevor die hebamme meinten das ich sehr wahrscheinlich eingeleitet werde, hat mein mann dann eingesehen, dass es nicht schlecht wäre sex zu haben, hat aber auch nur einmal geklappt…. naja und jetzt 16 monate nach der Entbindung ist es zäh… wir hätte zeit und ich mega lust aber wir kommen trotzdem nur auf 1 mal im monat… klappt das bei euch öfter?

Schreibe einen Kommentar


*