Leute, Leute… Was ist bloß los? Liegt es am Wetter oder doch an den Hormonen? Seit ein paar Wochen merke ich wieder, wie doof und vergesslich ich werde… Mini-Me ist mittlerweile schon ganz schön groß geworden. Da sollten sich die Hormone doch eigentlich eingespielt haben. Aber irgendwie laufen sie bei mir wohl gerade wieder auf Hochtouren. Zunehmend ertappe ich mich dabei, wie ich andauert irgendwas vergesse… Mal ist es das Handy, dass ich gerade eben noch in der Hand hatte und was plötzlich weg ist. Dann ist es die Hundeleine die plötzlich den Abflug gemacht hat. Dann ist es die Butter die ich doch gerade noch vor mir liegen gesehen habe. Hoch im Kurs sind auch verschwundene Socken. Gerade noch in der Hand gehabt und plötzlich auch schon wieder weg.

Aber nicht nur vergesslich bin ich… Ich merke auch zunehmend wie doof ich bin. Neulich erst wieder…

Ich laufe pünktlich um 08:00 Uhr aus den Haus, um im Supermarkt um die Ecke, noch einen süßen Schlafanzug für Mini-Me ergattern zu können. Als ich in Richtung meines Auto laufe wundere ich mich über das Auto bzw. den Parkplatz meiner Nachbarin. Auf der Stelle an der ihr Auto sonst immer steht, steht plötzlich nicht mehr das Auto meiner Nachbarin, sondern ein von oben bis unten beklebtes Auto, welches augenscheinlich Werbung für eine Werkstatt macht. Ich überlege ernsthaft wer sich so ein Auto kauft und mit so einer extrem auffälligen Beklebung durch die Gegend fährt. Da ich es aber eilig habe, harke ich die Sache ab und fahre los.

Wieder daheim angekommen, steht das komische Auto noch immer auf ihrem Parkplatz. „Ob das das Auto ihrer Tochter ist?“, geht es mir durch den Kopf. Aber auch das würde nicht wirklich passen, denn die Tochter lebt 80 Km entfernt und hätte ein ganz anderes Nummernschild haben müssen… Als ich aus dem Auto steige kommt mir der Geistesblitz. Das ist wohl ihr Leihwagen…

Aber auch an ganz alltäglichen Dinge merke ich, wie blöd ich geworden bin. Mein Hirn ist wohl eingeschlafen. Hält vielleicht noch Winterschlaf? Dinge aus dem Studium – und mein Studium ist nicht lange her: alle weg. Wie wegrasiert. Ich weiß nicht einmal mehr die Namen meiner Professoren! Thema französische Revolution, öhhh, wann war die nochmal? Wo liegt nochmal Köln? Im Süden, oder? Lamm und Schaf, was ist da der Unterschied? Man könnte fast meinen ich hätte nie eine Schule besucht…

Die Bilanz nach über einem Jahr Baby:

Ich liebe mein Kind so sehr, dass mir vermutlich alles andere völlig egal geworden ist. Ich bin so gut wie nur mit meinem Kind beschäftigt und habe fast keine anderen Dinge mehr im Kopf. Klar, Schreiben/Bloggen macht schon Spaß und Nähen auch, aber dieses Kind verzaubert mich einfach. Ja, vielleicht Glucke ich auch ein bisschen… Aber das ist es mir wert. Der Kleine wächst so schnell und will nicht ewig bei seiner Mama auf dem Schoß sitzen. Also genieße ich diese Zeit einfach und vegetier vor mich hin… Irgendwann wird mein Gedächtnis schon wieder auf Vordermann kommen.

Wie geht es euch? Seid oder wart ihr auch so vergesslich?

Alles Liebe!
Eure Nina