Jede von uns Mamas hat doch Ihre ganz eigenen Mama-Accessoires, die im Alltag auf keinen Fall fehlen dürfen. Dinge, die für sie oder die Kinder unentbehrlich sind und die sie die meiste Zeit an oder bei sich trägt. Bei der einen sind es Extra-Schnuller, falls Mini mal einen verliert. Bei der anderen sind es Feuchttücher… Heute zeige ich euch meine Top 5, ohne die ich nur schwer im Alltag auskommen kann.

1: Magic Cup

Habt ihr auch schon die Luft anhalten müssen, wenn euer Kind sich derart beim Trinken verschluckt hat, dass es nur noch gehustet hat? Ich finde solche Situationen schrecklich und sie haben mir schon einige Male echt Angst gemacht. In der Drogerie bin ich dann auf den Magic Cup gestoßen. Knapp 10€ finde ich eigentlich viel zu viel für so ein (Kack-)Plastikteil, aber wenn der Kleine daraus trinkt, verschluckt er sich wenigstens nicht mehr so stark bzw. kaum noch. Und da er fast auslaufsicher ist, nehme ich ihn ganz oft auch mit nach draußen.

2: Trage(-tuch)

Seit seiner Geburt wird Mini-Me getragen. Er wollte nie wirklich in einen Kinderwagen und so habe ich ihn nur getragen. Und das ist auch gut so, denn für uns gibt und gab es absolut nichts einfacheres, schöneres und besseres. Anfänglich trug ich ihn im Tuch, dann in unserer Full-Buckle Emeibaby, später in Sling. Die meiste Zeit über sogar im Sling, doch mein armer Rücken sollte auch mal entlastet werden, da ich Mini-Me immer nur auf einer Seite trug. Deswegen haben wir uns einen Onbu angeschafft. Der Onbu wurde von Labellos genäht und echt praktisch. Zwar kann ich darin nicht so lange tragen, weil mir das Gewicht des Kindes doch ganz schön auf die Schultern geht, aber immerhin kann der Kleine nun wesentlich besser über meinen Rücken nach vorne schauen.

3: Essen

Ich habe immer Hunger! Könnt ihr euch das vorstellen? Ich esse sooo viel am Tag, dass ich mir manchmal Sorgen ums Geld mache, weil einfach alles fürs Essen drauf geht! Ich habe früher auch schon gern und immer ganz gut gegessen, doch seitdem ich stille (jaahaaaaa, ich stille immer noch!!) kann ich essen, essen und nochmal essen. Doch ganz oft habe ich Lust auf Chips und der Gleichen und muss heimlich essen. Kennt ihr bestimmt auch, oder?

4: Haargummis

Ich habe mir sagen lassen, dass ich ganz tolle Haare hätte. Auch wenn ich meine Haare nun selber gar nicht soo toll finde, sondern eher so „geht schon“, trug ich sie früher immer gern offen. Doch seitdem Mini-Me auf der Welt ist, trage ich fast nur noch einen Dutt. Klar, sieht irgendwie nicht so schön aus wie wenn ich die Haare offen tragen würde, aber ist eben super praktisch und ich brauche dafür nur Sekunden im Bad.

5: Still-BH

„Was hasten du’n da für dicke Träger?“, fragte mich letztens erst meine Cousine. Hach… Süß. Als ich ihr erklärte, dass Still-BH’s eben nicht so aufreizend sind wie ihr schwarzen Spitzenbustiers bekam ich nur ein müdes Lächeln zurück. Aber was soll’s? Ich stehe zu mir und meinen Still-BH’s…

 

Was sind eure 5 Top Mama-Accessoires? Schreibt es mir! Ich bin gespannt…

Alles Liebe!
Eure Nina