Die 5 wichtigsten Mama-Accessoires

Jede von uns Mamas hat doch Ihre ganz eigenen Mama-Accessoires, die im Alltag auf keinen Fall fehlen dürfen. Dinge,...

Auto fahren 2.0 - wie unsere Fahrten immer besser werden und was uns geholfen hat

Noch vor nicht allzu langer Zeit, mussten wir unseren Urlaub beenden, noch bevor er überhaupt richtig angefangen hatte. Während...

Zwischenbilanz: Wie schlage ich mich als Mutter?

Ab und an überfallen mich Zweifel, ob ich meiner Aufgabe als Mama gerecht werde. Klar, ich gebe alles für...

Schluss mit den Gedanken, dem Kind etwas bieten zu müssen!

Ja! Schluss damit! Schluss mit den Gedanken, seinem Kind stets und ständig etwas „Besonderes“ bieten zu müssen. Lange habe...

Stilldemenz 2.0: Von Vergesslichkeit und Verblödung

Leute, Leute… Was ist bloß los? Liegt es am Wetter oder doch an den Hormonen? Seit ein paar Wochen merke...
Muttergefühle
Die 5 wichtigsten Mama-Accessoires
Kinderleicht
Auto fahren 2.0 - wie unsere Fahrten immer besser werden und was uns geholfen hat
Kinderleicht
Zwischenbilanz: Wie schlage ich mich als Mutter?
Kinderleicht
Schluss mit den Gedanken, dem Kind etwas bieten zu müssen!
Muttergefühle
Stilldemenz 2.0: Von Vergesslichkeit und Verblödung
Kinderleicht

Rezepte und DIY-Anleitungen.

Mehr …



Hej!

Schön, dass ihr hierher gefunden habt. Voller Lebenslust, Freude und Spaß am Schreiben, erzähle ich Euch von unserem Alltag als kleine Chaosfamilie und von mir, der leidenschaftlichen Tragemama. Ich wünsche euch eine schöne Zeit auf meinem Blog.

Mehr über mich
Kooperationen

Interesse an einer Zusammenarbeit?

Du hast Interesse an einer Kooperation mit Du und Dein Kind? Dann schreib mir eine Mail und wir schauen ob wir zusammen passen.

Jetzt mailen

Testberichte

Fremde Toiletten – der absolute Horror für viele Menschen und auch meinen Partner. Indische Flohsamen von Bekunis können helfen!

Anzeige: Stichwort „Fremde Toiletten“. Bei vielen Menschen gehen da die Alarmglocken an. Auch bei meinem Partner ist dies der Fall. Für ihn gibt es nichts schlimmeres, wie fremde oder öffentliche Toiletten nutzen zu müssen. Eher hält er so lange ein, dass er Bauchschmerzen bekommt. Zudem leidet er seit seiner frühen Jugend an Verdauungsproblemen.

Weiterlesen …
Kinderleicht

Zwischenbilanz: Wie schlage ich mich als Mutter?

Ab und an überfallen mich Zweifel, ob ich meiner Aufgabe als Mama gerecht werde. Klar, ich gebe alles für mein Kind, aber manchmal habe ich das Gefühl auf ganzer Linie zu versagen. Gerade bei dieser Hitze habe ich das Gefühl, dass ich einfach nicht belastbar bin. Ich fühle mich überfordert und bin ungerecht. Ungerecht, weil ich genau weiß das mein Kind nichts mit böser Absicht macht und ich trotzdem genervt bin. Ungerecht, weil ich ihn im Alltagsstress einfach anmotze, obwohl er nichts dafür kann. Im Gegenteil. Neulich war es sogar so, dass ich ihn angemeckert habe, weil er den ganzen Tag lang nur zahnend, weinend und meckernd um mich herum getänzelt ist.

Weiterlesen …
Muttergefühle

Wir haben es getan: unser erster gemeinsamer Familienurlaub wurde gebucht. Von Ängsten und Vorfreude…

Juhu!! Nach fast zwei Jahren, fahren wir das erste Mal wieder in den Urlaub… Natürlich mit Kind! Ich freue mich wirklich sehr, allerdings habe ich auch ein klein wenig Angst vor der Fahrt, da Mini-Me ja bekanntlich nicht so gern Auto fährt. Ja ok, er fährt eigentlich so gar nicht gern Auto. So richtig richtig richtig nicht gern! Mittlerweile kann ich zwar schon knapp 20-30 Minuten ohne größere Eskapaden mit ihm fahren – alles darüber, wird aber kritisch. Und damit meine ich wirklich kritisch! Fängt er nämlich doch an zu schreien und zu weinen, bekomme ich nämlich – genauso wie er – langsam und stetig ganz schreckliche Schnappatmungen und werde sooo nervös! Er kreischt und versucht sich aus den Schlingen des Kindersitzes zu befreien… Immer heftiger und immer wilder. Er schreit und weint, die Tränen laufen über sein zartes Gesicht und er schaut mich einfach nur hilfesuchend an. Das er in solchen Momenten einfach nur meine Nähe sucht und sich durch nichts und niemanden – außer mir – beruhigen lässt, ist dabei das Schlimmste. Mir blutet regelrecht mein Mamaherz und ich fahre kurzerhand rechts ran, um ihn zu beruhigen und aus dem Sitz zu nehmen. Manchmal braucht er kurz meine Brust und manchmal muss er sich etwas die Beine vertreten… 

Weiterlesen …
Kinderleicht

Schluss mit den Gedanken, dem Kind etwas bieten zu müssen!

Ja! Schluss damit! Schluss mit den Gedanken, seinem Kind stets und ständig etwas „Besonderes“ bieten zu müssen. Lange habe ich mir fast schon Vorwürfe gemacht, dass ich nicht jeden Tag mit dem Kind auf den tollen Indoor-Spielplatz, zu anderen Kindern oder in den großen Park gehe. Fast täglich habe ich versucht Treffen mit anderen Müttern und Kindern zu planen, damit Mini-Me „etwas zu tun hat“. Natürlich wollte ich nur das Beste für ihn… Doch was ist das Beste? Ist gut, gut genug? Was braucht es um mein Kind glücklich zu machen und wo bleibe ich bei der ganzen Sache?

Weiterlesen …
Ich lebe ohne…

Tischmanieren sind uns egal! Warum es mir nach 1,5 Jahren fast egal ist, wo und was mein Kind isst…

Wie oft habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen… Wieso kann das Kind nicht einfach mal in seinem Hochstuhl sitzen bleiben? Mal geht’s gut – meistens will er aber nach kürzester Zeit wieder raus und beginnt eigenhändig sich aus den Fangen den schrecklichen Hochstuhl zu befreien. Grausam so ein Teil – und dabei schnalle ich ihn noch nicht mal wirklich an…

Weiterlesen …
Muttergefühle

Wir arbeiten an der Beziehung – es geht aufwärts! +Gewinnspiel

Anzeige: Viele von euch wissen ja, dass es in den letzten Wochen und Monaten alles andere als schön und liebevoll zwischen mir und meinem Partner war. Wir hatten wirklich oft Streit, er fühlte sich überfordert, ich mich nicht verstanden, und so dachten wir ernsthaft über das Ende der Beziehung nach. Auch heute ist noch nicht wieder alles im Reinen, doch wir arbeiten am Erhalt unserer kleinen Familie. Langsam aber sicher geht es Bergauf und wir erleben zunehmend auch wieder schöne Zeiten.

Weiterlesen …