bikini

Der Sommer ist da. Das Kind ist erst seit kurzem auf der Welt und der mütterliche Bauch, schwabbelt nur so vor sich hin. Vielen meiner Freundinnen und Bekannten ergeht es ähnlich. Sie beschweren sich über zusätzliche Pfunde und fühlen sich unwohl in ihren Körpern. Der Bauch sei zu schwabbelig, die Oberschenkel zu dick, die Arme zu labbrig,…

Früher wäre es mir wahrscheinlich ähnlich ergangen.


Aber aus irgendeinem Grund stört es mich nicht mehr. Seit der Geburt meines Kindes, bin ich mit mir selbst ins Reine gekommen. Ich gehe auch nicht mehr so hart mit mir ins Gericht. Mein Selbstbewusstsein ist gestiegen und es gibt für mich wichtigere Dinge als Aussehen.
Seit der Geburt, habe noch etwa 5Kg mehr auf den Hüften und fühle mich pudelwohl. Ich finde es toll Speck auf den Hüften, an den Armen, an den Beinen und am Bauch zu haben.
Ich denke dann immer an rundliche, dickbusige italienische Mamas, auf denen sich die Kinder einfach nur einkuscheln möchten. Auch wenn ich nicht ganz so rundlich bin, wie die italienischen Mamas aus meiner Vorstellung, empfinde ich meinen Speck trotzdem als angenehm. Ich esse alles worauf ich Lust habe. Angefangen von leckeren Avocados, über Chips, Thunfisch in Öl, Pizza und allem anderen was gut, lecker und manchmal natürlich sber auch gesund ist.

Jede Frau ist schön!

Ich bin der Meinung, dass jede Frau, egal ob dick oder dünn, groß oder klein, mit langem oder kurzem Haar – schön ist! Jede Frau hat eine ganz besondere Aura. Versprüht auf ihre ganz persönliche Art und Weise Charme.

Jeder hat sein Wohlfühlgewicht und das sollte nicht in Verbindung mit einer Zahl stehen. Egal ob es nun 2 oder 20 Kg sind die man mehr hat, so lange man sich damit wohl fühlt, ist das Gewicht egal. Eine Frau bringt so eine enorme Leistung, denn sie gebärt ein Kind, weshalb sie nicht wegen ein paar Kilos ihr Selbstbewusstsein verlieren sollte.

Ein paar Tipps, die euch zwar keine Bikinifigur verschaffen, euch aber entspannter euch selbst annehmen lassen:

 

1. Verbanne die Waage
Nichts ist deprimierender als sich ständig zu wiegen. Oft fühlt man sich wohl, bis man die Waage betritt und man diese fiese Zahl sieht.

2. Vergleiche dich nicht
Du bist einzigartig und die anderen Menschen sind das auch. Klar, vielleicht hat deine Nachbarin schönere Beine und deine Kollegin einen tollen Hintern, beides wird irgendwann aber nicht mehr wichtig sein.

3. Sei sein bester Freund
Mit deinem besten Freund würdest du auch nicht so hart in die Kritik gehen. Weshalb dann mit dir?

4. Kaufe dir schöne Kleidung
Sie muss nicht sexy oder sportlich sein, sondern einfach zu dir passen. Du wirst du gut fühlen und ein anderes Körpergefühl bekommen.

5. Mache anderen Komplimente
Dann bekommst du auch welche.