Culla di Teby

Culla di Teby: Die Hybridwindel

Vorab: Vielen lieben Dank an Beate von Windelzauberland, für die zuckersüße Culla di Teby. Hier nun unser Culla di Teby Erfahrungsbericht:

Culla di Teby Erfahrungsbericht

Heute stelle ich euch eine besonders hübsche Stoffwindel vor. Sie nennt sich Culla Di Teby.
Allein der Name klingt doch schon vielversprechend, oder findet ihr nicht :-)? Culla di Teby ist eine italienische Stoffwindelmarke.
Das patentierte All-in-three-System, ist vom Prinzip her zwar nicht einzigartig in der Handhabung, aber super praktisch. Dazu später mehr…

          Culla di Teby

 

Die Windel besteht aus drei Schichten.

Die äußere Schicht besteht aus feinem Bio-Jersey. In diese äußere Schicht, wird eine dünne Wanne (ital. Culla = Wanne/Wiege) aus wasserdichtem PUL geknöpft, in welche die Saugeinlage gelegt wird. Die Druckknöpfe werden von der äußeren und mittleren Schicht komplett verdeckt und kommen so nie mit der Haut des Babys in Berührung.
Die äußere- und die PUL-Schicht müssen nur bei Verschmutzung gewechselt werden. Das fand ich besonders angenehm, denn so hatte ich Tage, an denen ich nur die Saugeinlage wechseln musste. Hier spart man sowohl Geld, denn es werden in erster Linie Saugeinlagen benötigt und man spart sich Zeit, denn bis die Maschine mit Saugeinlagen voll ist und gewaschen werden kann, dauert es in der Regel ein paar Tage.

image2           Culla di Teby
Sowohl die äußere Schicht, als auch die Wanne haben weiße und schwarze Knöpfe. So ist ein verkehrtes einknöpfen der Wanne in die äußere Schicht ausgeschlossen.

Von der Saugeinlage, welche aus 3 Schichten besteht, waren wir sehr angetan. Im Kern der Saugeinlage befindet sich ein Mikrofaser-Schwamm. Auf der einen Seite befindet ein weiches Mikrofleece, welches die Haut des Babys schön trocken hält und die andere Seite der Saugeinlage besteht aus Bambusviskose und Baumwolle. Es gibt also 2 Möglichkeiten, die Einlage zu benutzen. Beide Seiten fassen wirklich einiges an Baby-Pipi und hinterlassen nicht zu viel Nässe an der zarten Babyhaut. Es kann aber auch (fast) jede andere Saugeinlage in die Wanne der Culla di Teby reingelegt werden.

Culla di Teby            culla di teby

Die Culla di Teby besitzt ein breites, elastisches Jersey-Bündchen. Da die Wanne (hell grün auf dem Bild zu sehen) auch eine Art Bündchen hat, sehe ich es persönlich, als doppeltes Beinbündchen an ;-). Bei unserem Test ist weder Pipi noch Kacka vom Baby ausgetreten. Alles blieb schön in der Wanne.
Die Windel wird mit einem Klettverschluss nach hinten verschlossen.

Die Culla di Teby gibt es in drei Größen. Einmal in S (etwa 2,5-5,5 Kg), in M (etwa 5-11 Kg) und in L (etwa 10-17 Kg).

Culla di teby            culla die Teby

UNSER FAZIT:

+ Ein großer Vorteil der Culla di Teby ist die unglaublich schnelle Trockenzeit!
+ Dual-Zertifizierung GOTS und Öko-Tex Standard 100 Klasse 1
+ Man spart Geld, da theoretisch nur Saugeinlagen und ein paar Wannen benötigt werden
+ Die Culla di Teby macht nicht so einen typischen „dicken“ Stoffwindel-Po.

– Der einzige Nachteil den wir gesehen haben ist, dass die Windel nicht wirklich mitwächst und eher klein ausfällt. Unser Kind hat derzeit 9 Kg und die Größe M ist schon fast zu eng.

 

Alles in allem bin ich sehr von der Culla di Teby begeistert und würde sie ohne Bedenken einer Freundin empfehlen!

 

Zu kaufen gibt es die Culla di Teby (aber auch viele andere schöne Stoffwindeln) bei Windelzauberland.