Nussecken: Das Geheimrezept meines Freundes

Um dieses Rezept hat er wochenlang ein Geheimnis gemacht. Er hatte es aus dem Internet und hat es nach seinem Geschmack abgewandelt.
Da es bei seinen Arbeitskollegen, auf Partys und bei seiner Familie so gut ankam, wollte er mir partout nicht das Rezept verraten, damit ich auch ja nicht so viel Lob einheimse wie er. Zzzz. Typisch Männer… 😉
Naja, irgendwann war er dann doch so gütig und hat mir sein Geheimrezept verraten. Es hat mich zwar Zeit und ihn Nerven gekostet, aber ich blieb am Ball und es hat sich ja wie man lesen kann, gelohnt.

Also seht es als Ehre und Anerkennung, dass er euch allen nun das Rezept verraten hat ;-).

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 130 g Butter oder Margarine
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL, gestr. Backpulver


    Für den Belag:
     
  • 0,5 Glas Aprikosenkonfitüre
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 200 g Haselnüsse, gemahlen
  • 200 g Haselnüsse, gehackt
  • 4 EL Wasser
  • Kuchenglasur oder Schokolade

Das ist zu tun:

Den Knetteig zubereiten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen und glatt streichen. Dann die Aprikosenkonfitüre auf den ausgerollten Teig streichen. Wer es fruchtiger mag, der nimmt einfach mehr Konfitüre

Butter, Zucker und Vanillezucker erhitzen, bis der Zucker flüssig ist. Nüsse zusammen mit Wasser unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Nun auf den Teig geben.

Bei 175° C 25 Minuten backen. Noch warm zunächst in Rechtecke, dann in Dreiecke schneiden. Sobald alles ausgekühlt ist, die Ecken in Kuvertüre bzw. Schokoladenglasur tauchen.

 

Einen guten Appetit wünschen wir.
Alle Liebe. Nina und Freund