keinen BH trage

3 gute Gründe, wieso ich keinen BH trage: Bis auf ein paar Ausnahmen, trage ich seit Mini-Me’s Geburt keinen BH mehr. Bei bestimmen Besuchen, bei gewissen Terminen oder wenn ich mich sportlich betätige, trage ich ausnahmsweise dann aber doch mal einen BH. Jedoch nur um mir die Blicke der anderen zu sparen, denn es ist mir teilweise wirklich unangenehm, wenn mir fremde/bekannte Menschen auf die Brüste starren.

Kurz nachdem Mini-Me zur Welt kam, begann ich keinen BH mehr zu tragen. Sämtliche Still-BH’s drückten und quetschen meine Brüste unangenehm zusammen. Egal welche Größe ich auch nahm, ich hatte permanent ein Druckgefühl auf dem Brustkorb und hatte zeitweise sogar das Gefühl ich hätte Luftnot. Zudem gab es Zeiten, wo Mini-Me gut und gern mal alle 30 Minuten an die Brust wollte. Also lies ich kurzerhand den BH einfach aus. Das ich ihn mittlerweile kaum vermisse und ihn auch nur noch selten trage, ist schon Normalität geworden.

Und weil es wirklich gar nicht so schwer ist, ab und an auf den BH zu verzichten, habe ich nun 3 gute Gründe für euch, wieso ich keinen BH mehr trage und warum ihr das auch könnt!

Wieso ich keinen BH trage?

1: Schönere Brüste

Französische Sportmediziner fanden nämlich heraus, dass das Tragen eines BH’s keinen Vorteil bringt, sondern im Gegenteil das Gewebe schneller leiern lässt. Die Forscher beobachteten über 15 Jahre hinweg, 320 Frauen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, welche Auswirkungen ein BH-Verzicht auf deren Brüste hatte. Das Ergebnis: Der Verzicht machte die Brüste sogar noch schöner, da das stützende Gewebe wachsen kann und sich die Brust somit selbst halten kann. Außerdem beobachteten die Forscher, dass sich die Brustwarzen um 7 Millimeter pro Jahr erhöhen, die Brüste fester wurden und Dehnungsstreifen verschwanden. Eine Ausnahme stellen sehr große Brüste dar – hier kann zum optimalen Stützen ein Bustier getragen werden.

2: Fühlt euch frei

Was soll ich sagen? Ich fühle mich frei. Wirklich. Es kneift nichts, es drückt nichts und es stört nichts. Die ersten zwei, drei Tage war es erstmal ungewohnt, aber man gewöhnt sich wirklich ganz schnell daran. Natürlich muss man nicht Tagtäglich auf den BH verzichten. Gerade wer eine große Brust hat, kann Zuhause damit anfangen keinen BH mehr zu tragen.

3: Besser atmen

Ja, ich habe das Gefühl wieder besser atmen zu können. Ich habe keinen Druck auf der Brust und meine Lunge kann fröhlich atmen. Die tiefe Atmung ist besonders wichtig für die Versorgung unseres Blutes, der Zellen und unseres gesamten Körpers. Durch das Tragen eines BH´s ist die tiefe Atmung bei manchem Frauen deshalb zum Teil eingeschränkt.

Gibt es auch Ausnahmen?

Ja, die gibt es. Jedoch bin ich mittlerweile relativ Schmerzfrei und geniere mich eher selten. Manchmal vergesse ich auch schlicht und einfach mir noch schnell einen BH umzuschnallen.

Nun wisst ihr, wieso ich keinen BH trage. Wie steht ihr zum Thema BH?

Alles Liebe!
Eure Nina