Wusstet ihr, dass ich ein großer Fan von Wollkleidung bin? Ich habe viele Klamotten für Mini-Me im Schrank, die hauptsächlich aus Wolle bestehen. Egal ob Wollfleece oder Wollwalk, Wolle ist und bleibt, im Winter, einfach mein heimlicher Favorit.

Der Mensch ist clever – aber die Natur ist schlauer

Nicht nur Neugeborene, sondern auch ältere Babys können noch nicht ausreichend genug ihre Körpertemperatur halten. Sie verlieren 3x so schnell an eigener Körperwärme wie ein Erwachsener. Deshalb ist es besonders wichtig die Kleinen gut und schützend zu kleiden. Doch hier ist Vorsicht geboten. Neugeborene und Babys können genauso so schnell auch überhitzen, was im Prinzip noch schlimmer ist und meist viel später erst bemerkt wird, als wenn das Baby friert.

Noch ein Grund mehr, sich die hervorragenden Eigenschaften der Wolle zur Nutze zu machen!

Wolle hat viele tolle Eigenschaften, die ich sehr schätze. Zum Beispiel:

  • Fein und weich
  • Kühlt bei Wärme
  • Wärmt bei Kälte
  • Natürliche Faser
  • Riecht nicht
  • Behält die Passform
  • Reduziert Allergien

Viele von euch haben bestimmt das ein oder andere Kleidungsstück aus Wolle Zuhause. Aber wusstet ihr, dass es sogar Schlafsäcke für Babys und Kleinkinder aus Merinowolle gibt?

Der Duvet Weight Go Go Bag von Merinokids aus Merinowolle

Merino Kids ™ ist ein neuseeländisches Textilunternehmen, was sich auf die Verwendung von 100% natürlichen Fasern spezialisiert hat. Ihre Schlafsäcke gibt es jedoch nur in zwei Größen. Von 0-2 Jahre und von 2-4 Jahre. Somit wächst das Baby in den Schlafsack rein und nicht heraus, wie es sonst empfohlen wird.

Warum Merino-Wolle?

Merinowolle ist die Wunderfaser der Natur. Ursprünglich aus dem Atlasgebirge in Nordafrika, ist das Merinoschaf eines der weltweit ältesten Schafe. Merinoschafe sind extremsten Temperaturen ausgesetzt. Ein normales Schaf würde bei solch einer Kälte erfrieren. Doch das Merino-Schaf ist für die Extreme gebaut. Im Sommer hält das dünne, leichte und super-atmungsaktive Fell das Tier kühl. Und im Winter schützt es das Schaf vor der klierenden Kälte.
Perfekt für den Schlaf von Babys oder kleinen Kindern.

Wie pflege ich Merinowolle?

Waschen:
Merino Kleidungsstücke und Schlafsäcke können in der Waschmaschine gewaschen werden. Jedoch nur mit lauwarmem Wasser – bei oder unter 30 ° C und im Wollprogramm. Überschüssiges Wasser durch Rollen in einem Handtuch heraus laufen lassen. Aber in keinem Fall dem Schlafsack ausringen.

Trocknen:
Der Schlafsack sollte nach dem waschen flach hingelegt oder frei aufgehängt werden. Die Luft sollte noch zirkulieren können. Wichtig: Vor direkter Hitze und Sonnenlicht schützen.

Nutzung:
Mittels Druckknöpfe lässt sich der Schlafsack an der linken oberen Schulter verschließen. Ebenso gibt es links und rechts Druckknöpfe, um die Armfreiheit des Babys zu verkleinern und sich so etwas individueller der Größe des Babys anzupassen. Ein seitlich verlaufender Reißverschluss, dient dem öffnen und schließen.

    

Unser Fazit:

Ein super verarbeiteter Schlafsack, der eine gute Qualität aufweist. Ich mag das schlichte Design, was für mich nicht überladen wirkt. Die Tatsache das der Schlafsack mitwächst, macht mir als Mutter eines sehr lebhaften Kindes allerdings Kopfschmerzen. Da Mini-Me sich im Schlaf mehrere Male dreht und wendet und vom Kopfteil des Bettes zur Bettmitte wandert, habe ich bedenken, ob die Druckknöpfe bei so viel nächtlicher Aktivität geschlossen bleiben. Aus diesem Grund ist der Schlafsack für uns weniger geeignet.