Anzeige. Wie letztes Jahr auch, habe ich diesen Spätherbst wieder etwas spröde und manchmal auch ziemlich raue Hände. Sobald die Temperatur sinkt und es draußen ziemlich kalt wird, werden meine Hände rauer. Aber nicht nur die winterlichen Temperaturen sind daran schuld, sondern oftmals kommen raue und spröde Hände auch durch das putzen und das arbeiten mit Wasser im Haushalt. 

Der Markt gibt viele Cremes und Lotions gegen spröde und raue Hände her. Da ich persönlich aber einfach nicht der Typ für Cremes, Lotions oder irgendwelche Salben bin, nutze ich sie wirklich nur ungern oder wenn es nicht anders geht. 

Auch Baumwollhandschuhe, die man nachts tragen kann sollen Abhilfe schaffen. Doch auch das finde ich recht unangenehm und „unhandlich“.

Vorbeugen statt Nachsorgen 

Eine Möglichkeit raue und spröde Hände zu vermeiden ist beispielsweise sich nach dem Händewaschen, die Hände auch immer wieder gut abzutrocknen. Oder aber man nutzt qualitativ gute Handschuhe für die Arbeiten, die mit Wasser und/oder Kälte zu tun haben. Sei es beim spülen, Fenster putzen, wischen, kochen oder auch bei anderen im Freien.

Raue und spröde Hände richtig pflegen:

Vorsorgen statt Nachsorgen ist meiner Meinung nach die beste Hilfe wenn es um spröde, raue und trockene Hände geht. Denn es dauert wesentlich länger die Hände wieder „schön“ zu bekommen, wenn sie erst einmal rissig und rau sind, als sie einfach von vorn herein zu schützen.

Spontex Haushaltshandschuh „Zarte Hände“:

Durch sanftes Mandelöl, welches in den Baumwollfasern der Innenbeflockung angereichert ist, wird die Haut nicht nur durch den Handschuh selbst geschützt, sondern gleichzeitig auch gepflegt. Die Handschuhe gehen wie man sieht über das Handgelenkt, was ich persönlich sehr wichtig finde. Denn was gibt es nervigeres beim Putzen, als nasse oder feuchte Hände trotz Handschuh?

Spontex bietet aber auch weitaus mehr als nur Mehrweghandschuhe. 

Nicht nur nützlich, sondern auch super cool wären da die neuen und wirklich hübschen Schwämme im angesagten Mosaik-Design.

Putzen und Spaß dabei?

Ja, zugegeben so richtig Freude und Spaß habe ich beim Putzen nicht. Doch die farbenfrohen Tücher und Lappen von Spontex, lassen das Auge erfreuen. Auch optisch kann man sie gut einfach mal an der Spüle liegen lassen, sie wirken ja fast wie Deko.

Spontex hat auch allerhand nützlicher Utensilien rund ums putzen im Sortiment. So liebe ich zum Beispiel meinen Wischer Express System+ von Spontex. Im Handumdrehen habe ich damit die Wohnung durchgewischt, denn das „Alles-in-1-Reinigungs-Set“ mit Wassereimer, Wringsystem und Bodenwischer ist für die schnelle und einfach Bodenreinigung bekannt.

Außerdem gibt es von Spontex tolle „Winter-Worker-Handschuhe“. Diese helfen bei Gartenarbeiten im Freien, beim frei kratzen der Autoscheiben, beim rausbringen vom Müll im Winter oder aber für grobe Arbeiten in der kalten Jahreszeit. Sie haben eine zweilagige Schicht und wärmen innen besonders gut dank eines wärmenden Stricks. Außen bestehen sie aus Naturkautschuklatex.

Raue und spröde Hände richtig pflegen ist demnach eigentlich gar nicht so schwer, oder was meint ihr? Und mit solch tollen Utensilien, macht das putzen doch fast Spaß, oder was meint ihr? Ich freue mich über eure Tipps und Tricks und vielleicht ein paar Anregungen, wie ihr eure Hände im Winter pflegt und wie ihr Spaß beim Putzen bekommt.

GEWINNSPIEL:

Wer Lust auf ein paar tolle Handschuhe, Lappen, Tücher und Co. hat, darf nun gern bei diesem Gewinnspiel mitmachen. Hierzu müsst ihr einfach den Beitrag kommentieren und mir sagen, wie ihr eure Hände pflegt.

Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung dieses Blogpost und endet am 02.01.2020. Teilnahmeberechtigt ist, wer seinen Wohnsitz in Deutschland hat und das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Gewinner wird ausgelost und in den darauffolgenden Tagen per Mail benachrichtigt und auf Facebook oder Instagram bekannt gegeben. Danach hat er 48 Stunden Zeit sich bei mir zu melden. Danach verfällt der Gewinnanspruch und ich lose neu. Irrtümer nicht ausgeschossen.

Alles Liebe
Nina