Schneller als gedacht musste ich mir diese Frage stellen, denn der Auszug aus der ehemals gemeinsamen Wohnung mit Mini-Me‘s Vater liegt nicht all zu lange zurück. Auch wenn mein Kind zu keinem Zeitpunkt seine Eltern hat liebend miteinander umgehen sehen, waren wir trotzdem Mama und Papa für ihn. Mein Ex und ich waren schon lange getrennt, lebten aber noch räumlich miteinander. 

Doch als ich nun endlich eine eigene Wohnung mit Mini-Me bezog und zugleich einen neuen Mann an meiner Seite hatte, taten sich einige Fragen in mir auf.

Was wenn er mein Kind nicht mag? Was wenn mein Kind ihn nicht mag? Wann kann ich beide einander vorstellen und vor allem wie? 

Fragen über Fragen. 

Langsam und damit meine ich wirklich langsam, habe ich meinem Sohn immer mal wieder von meinem neuen Partner erzählt. Und auch wirklich erst ab dem Zeitpunkt, an dem ich mir sicher war, dass dies auch wirklich meine neue feste Partnerschaft war. Ich hätte nichts schlimmer gefunden, als meinem Sohn den neuen Mann in meinem Leben vorzustellen, um ihm dann kurze Zeit später wieder zu sagen, dass es nun doch keinen neuen Partner mehr gibt.

Da ich aber zugeben muss, dass sowohl mein neuer Partner als auch mein Sohn sehr unkompliziert sind, hat das erste Treffen super geklappt. 

Ich hatte Mini-Me im Vorfeld immer wieder vermehrt Dinge über meinen neuen Partner erzählt, ihm Fotos und Bilder gezeigt und auch beide mal miteinander telefonieren lassen. Mini-Me spürte jedoch auch die Veränderungen an mir und wusste glaube ich intuitiv, dass Mamas neuer Freund, ein toller Mensch sein musste. 

Also trafen wir uns zum picknicken am Wald und verbrachten einige schöne Stunden zusammen. 

Ich brachte eine große Decke, spiele und ein paar Leckereien mit und so lernten die beiden sich in absolut entspannter Atmosphäre und ohne Druck kennen. Mini-Me war sogleich völlig angetan von Mamas neuem Freund. Ich glaube es gab ihm unfassbar viel Sicherheit, Mama glücklich und liebend mit einem anderen. Mann umgehen zu sehen. Denn weder mit dem Vater meines Kindes, noch mit meinem eigenen Vater konnte ich Mini-Me eine liebende Beziehung vorleben. 

Auch heute noch verstehen sich mein Partner und Mini-Me sehr gut. Im Alltag kommt es zwar immer mal zu ganz normalen und wie ich finde auch gesunden Konflikten, die aber bedingt des Alters von Mini-Me (vier Jahre) sind und nicht auf irgendwelchen Rivalitäten basieren. 

Alles Liebe. Nina