Kategorie

Muttergefühle

Muttergefühle

Veränderungen im Leben – Alleinerziehend und auf Wohnungssuche / Teil 1

Das Jahr hat gerade erst begonnen und doch bin ich guter Dinge, das 2020 ein besseres Jahr als das zuvor wird. 2019 war mit Abstand eines der schwierigsten Jahre die ich jemals in meinem Leben hatte. Es war zeitweise sogar so schlimm, dass ich nicht einmal Bilder oder Kalender für die Familie ausdrucken lies, um nicht an dieses Jahr erinnert zu werden.

Doch alles Schlechte hat auch sein Gutes! Doch dies sehen wir meist in der jeweiligen Situation nicht sofort. Oftmals sehen wir in Situationen, die uns erstmal nicht so angenehm sind, nur die negativen Dinge. Doch das große Ganze, die Vogelperspektive (die Gott zu jeder Zeit hat) dürfen wir meist erst später erkennen.

Weiterlesen …
Muttergefühle

Veränderungen im neuen Jahr. Wie wir neue Gewohnheiten in unser Leben bringen und diese auch halten.

Abnehmen, mehr Sport, mehr Ordnung, mehr Gemüse, mehr Ruhe, weniger Arbeit, früher zu Bett gehen, weniger Kaffee, weniger Zeit vorm Fernsehen,… Jeder von uns hat diese eine Sache (oder vielleicht sogar mehrere), die er/sie verändern möchte. Doch Veränderungen brauchen Zeit. Genauso wie das antrainieren neuer Gewohnheiten. Es hat eine gewisse Zeit gedauert bis wir neue Veränderungen und Gewohnheiten in unser Leben integriert haben, also wird es meist auch eine bestimmte Zeit dauern diese wieder abzutrainieren.

Weiterlesen …
Kooperationen, Muttergefühle

Verdient jeder Mensch im Alter gut behandelt zu werden? Braucht es mehr Pflege-Kraft?

Anzeige. Dieser Artikel ist eine Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit, denn ich möchte mit euch herausfinden, was es benötigt, um die Pflege in Deutschland besser zu machen. Sowohl für uns junge, als auch für die alten und kranken Menschen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Pflege ein hartes Pflaster ist. Und das nicht nur körperlich, sondern gerade auch seelisch. Ich selbst habe einige Jahre in einem Alten- und Pflegeheim gearbeitet und durfte erkennen, wo meines Erachtens nach die Schwächen der Alten- und Pflegeheime liegen.

Weiterlesen …
Vorurteile
Muttergefühle

Vorurteile über Hausfrauen: „Du bist doch den ganzen Tag daheim!“

Ich stelle mir gerade vor, wie einige von euch vor dem Rechner oder mit dem Handy in der Hand auf dem Sofa sitzen, diesen Satz lesen, die Augenbrauen hochziehen und nickend zustimmen. Vielen von euch sind solche Vorurteile bestimmt schon zu Ohren gekommen, oder?

Mir war bis vor kurzem kaum bewusst, dass es anderen Müttern ähnlich ergeht. Erst als ich mich mit einer Bekannten traf und sie hörte wie ich zu Mini-Me´s Papa sagte, dass ich es noch nicht geschafft hatte aufzuräumen (und mich irgendwie auch dafür rechtfertigte), sagte sie mir, dass es ihr oft ähnlich erginge.

Weiterlesen …
Kind stressfrei ins Bett bringen
Kinderleicht, Muttergefühle

Ein Kind stressfrei ins Bett bringen. Wie soll das gehen?

Ein Kind stressfrei ins Bett bringen, ist doch vollkommen normal und voll einfach. Ja, früher dachte ich, dass es doch nichts schöneres geben kann, als sein Kind jeden Abend bis zum einschlafen zu begleiten… Ich habe es genossen. Die Nähe zum Kind, das Kuscheln, das Singen, das Vorlesen, die vielen Küsschen, das Kitzeln,… Tagsüber hatte ich dass zwar auch, aber abends hatte das alles eine ganz besondere Atmosphäre.

Weiterlesen …
Muttergefühle

Mein Kind isst kein Gemüse?! Oder doch?

Mein Kind isst kein Gemüse. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mir noch Sorgen darüber gemacht, dass mein Sohn mit seinen knappen vier Jahren kein Gemüse (mehr) essen mag. Wo er einst so gern Paprika aß, da schaut er plötzlich nur noch angewidert drein. Und auch viele andere Sachen mochte er eine zeitlang nicht mehr essen. Als ernährungs- und gesundheitsbewusste Mama, ist sowas schon nicht gerade leicht für mich. Aber ich habe einen Weg gefunden, wie Mini-Me nun doch das ein oder andere Stücken Gemüse verputzt.

Weiterlesen …
Muttergefühle

„Es reicht. Ich brauche Hilfe.“ – Wenn Mama nicht mehr kann…

„Es reicht. Stop! Ich kann nicht mehr.“ Welche Mama hat diese Sätze nicht auch schon einmal gedacht oder gar ausgesprochen? Ich muss zugeben, dass mir solche Dinge eigentlich fremd waren. Ich war weder überfordert, noch war mir mein Kind in irgendeinerweise zu viel. Ich war voller Leben, Liebe und Freude. Und sehnte mich von Herzen nach einem zweiten Baby. Der Gedanke an meine eigene (große) Familie war mein Antrieb. Mein Feuer. Er gab mir Licht und Halt. Doch je länger ich auf ein zweites Kind warten sollte und je schwieriger und kälter die Beziehung wurde, desto anstrengender wurde mein Kind und mein Leben für mich.

Weiterlesen …
Muttergefühle

„Oma, erzähl doch mal…“ Herzensfragen von Elma van Vliet

Anzeige / Vor knapp einem Jahr, verstab meine liebe Oma nach einigen Jahren des Leidens. Wir hatten ein gutes Verhältnis und ich erzählte ihr viele wichtige Dinge aus meinem Leben. Doch manchmal wenn ich an sie denke, stellt sich neben der Trauer, mir auch die ein oder andere Frage: Was hätte Oma wohl hierzu gesagt oder wie ist es ihr damals in dieser oder einer ähnlichen Situation ergangen. Was würde sie mir heute raten?

Weiterlesen …
Muttergefühle

Mütterkrise: Wenn das Kind groß wird

Noch vor nicht einmal zwei Monaten, war mein Sohn ein absolutes Mamakind. Und zwar mit allem was dazu gehört. Nur Mama durfte und wenn Mama weg war, war (fast) alles doof. Kindergarten ohne Mama lief auch gar nicht. Ich konnte wochenlang nicht allein das Haus verlassen, weil er nur bei mir sein wollte. Was habe ich diese Zeit zum Teil gehasst. Doch jetzt, wo er mich gefühlt kaum noch braucht, ist es mir auch nicht recht. Denn plötzlich, fast von einem auf den anderen Tag, wurde mein Dreieinhalbjähriger irgendwie selbstständig…

Weiterlesen …